„Upcycling“ jetzt auch in Asien: Thailand als Vorreiter für saubere Ozeane

am . Veröffentlicht in Thailand

thailand-saubere-ozeaneDas Thailändische Fremdenverkehrsamt (TAT) hat gemeinsam mit dem Petrochemieunternehmen PTT Global Chemical (PRRGC) und der gemeinnützigen Organisation Ecoalf Foundation die Initiative „Upcycling the Oceans, Thailand“ gegründet. Dieses Projekt macht das Königreich zum ersten asiatischen Land, das sich an den globalen Bemühungen für saubere Meere beteiligt und will dem Abfall in den angrenzenden Meeren sowie an den Küstenlinien entgegenwirken.

Dabei stehen vor allem beliebte Urlaubsgebiete an der Ostküste, im thailändischen Golf und in der Andamanensee im Fokus.

Der Tourismus ist eine von Thailands wichtigsten Einnahmequellen, doch aktuell liegt das Land des Lächelns auf der Liste zur Tourismuswettbewerbsstärke des Weltwirtschaftsforums nur auf Platz 35. Dies spiegelt in Teilen das Ungleichgewicht zwischen Entwicklungen und Management im Tourismus wider, denn einige thailändische Touristenattraktionen sehen sich sowohl mit den negativen Seiten des Tourismus als auch mit deren Auswirkungen auf die Umwelt konfrontiert. „Ich bin zuversichtlich, dass die ‚Upcycling the Oceans, Thailand‘-Initiative nicht nur dabei helfen wird, unsere wunderbaren Meere, Inseln und Küstenlinien von Plastikmüll zu befreien, sondern auch zeigt, dass wir Thailands Tourismusindustrie im Bereich Nachhaltigkeit weiterentwickeln und zu einem asienweiten Vorreiter für ‚Grünen Tourismus‘ werden wollen“, so Yuthasak Supasorn, Gouverneur des TAT.

„Upcycling the Oceans“ ist ein globales Projekt der Ecoalt Foundation, bei dem die Ozeane von Abfall befreit werden und gesammelter Plastikmüll in die Produktionskette für Stoffe und Gewebe eingebracht wird. Seine ersten Bemühungen startete Ecoalf mit dem Aufsammeln von Müll am Meeresboden mithilfe von ortsansässigen Fischern vor der Küste von Levante in Spanien im Jahr 2012. Dieses Pilotprojekt hat gezeigt, dass die Säuberung der Meere möglich ist und ein Teil der gesammelten Materialien recycelt werden kann, um daraus Granulat, Fasern, Stoffe und andere Produkte herzustellen.

Gemeinsam mit dem TAT, PTTGC und der Ecoalf Foundation soll das Projekt in Thailand Interessenvertreter und Urlauber aufklären und dazu anregen, sich an den Säuberungsaktionen von Meeren und Küsten zu beteiligen. Im Fokus stehen bislang vor allem die Ostküste Thailands (Koh Samet, Rayong), der thailändische Golf (Koh Tao, Surat Thani) und die Andamanensee (Phuket).

Die Initiative soll darüber hinaus auch die Kategorisierung von Müll beinhalten, um ein sinnvolles Management und entsprechende Recycling-Prozesse zu ermöglichen. Für letzteres spielt vor allem PTTGC mit der Umwandlung von Plastikmüll, zum Beispiel in Polyesterfasern zur Herstellung von Kleidung, eine tragende Rolle.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Über Go Asia

Go Asia ist eine Marketing-Initiative für Asien und vereint Asien-Reisende, Fremdenverkehrsämter, Fluglinien und Hotels aus Asien sowie Reiseveranstalter, die Reisen nach Asien und Urlaub in Asien anbieten.

Go Asia - Asien entdecken und erleben!

Jetzt neu auf goasia.de

Asienreisen direkt buchen