Unberührt, hip und ein bisschen rustikal: Chiang Khan

am . Veröffentlicht in Thailand

Chiang KhanRund eine Autostunde vom Flughafen in Loei im Nordosten Thailands entfernt liegt es versteckt: das touristisch noch weitgehend unbekannte, ungeschliffene Juwel Chiang Khan. Besucht lediglich von Einheimischen aus den umliegenden Städten, ist dieser kühlste Teil des Landes, in dem es im Winter bis zu minus sechs Grad kalt werden kann, ein perfekter Rückzugsort, um den tropischen Temperaturen für eine Weile zu entfliehen.

Fast jedes Haus in Chiang Khan ist komplett aus Holz, egal ob Wohnhaus, Café, Geschäft oder Hotel. Und bis auf zwei Gästehäuser sind alle Gebäude der Stadt höchstens zwei Stockwerke hoch – mehrstöckige Luxushotels oder Einkaufszentren sucht man hier vergeblich. In der Einkaufsstraße kommt man sich schnell vor wie an einem Filmset aus kleinen Holzhäusern entlang des Mekong, dem zwölftlängsten Fluss der Welt, der sich von China aus durch Länder wie Myanmar, Thailand und Laos schlängelt. Eine Bootstour entlang des Flusses gehört hier zu den beliebtesten Aktivitäten. Sehenswert ist auch der Nachtmarkt von Chiang Khan, nicht zu vergleichen mit den viel besuchten Märkten in den Einkaufsstraßen von Bangkok oder Phuket. Entlang des Flussufers bieten Einheimische verschiedenste Gerichte und Snacks an, typisch für diesen Teil des Landes und etwas anders als in anderen Regionen. In den Hippie- und Vintage-Läden finden sich allerlei Souvenirs, Kleidungsstücke und vieles mehr.

Doch nicht nur zu Fuß oder per Boot, sondern auch mit dem Fahrrad lässt sich Chiang Khan besonders gut entdecken. Mit einem gemieteten Zweirad geht es entlang des Mekong vorbei an Tempeln, einem Baumwollbetrieb, einem alten Kino und vielen traditionellen Kunsthandwerkbetrieben. Die Bewohner teilen gerne ihr Wissen mit Besuchern und so wird ein Aufenthalt in Chiang Khan zu einem besonders kulturellen und authentischen Erlebnis.  Wer sich ein Stück thailändische Küche mit nach Hause nehmen möchte, besucht einen Kochkurs und lernt Interessantes über lokale Gerichte und süße Desserts.

Von Bangkok aus geht es beispielsweise mit Nok Air an Bord einer kleinen Propellermaschine für maximal rund 80 Euro nach Loei und von dort weiter nach Chiang Khan. Bedeutend günstiger ist die etwa achtstündige Busfahrt für unter 20 Euro.

 

Über Go Asia

Go Asia ist eine Marketing-Initiative für Asien und vereint Asien-Reisende, Fremdenverkehrsämter, Fluglinien und Hotels aus Asien sowie Reiseveranstalter, die Reisen nach Asien und Urlaub in Asien anbieten.

Go Asia - Asien entdecken und erleben!

Jetzt neu auf goasia.de

Asienreisen direkt buchen