CAISSAs Ausblick in die neue Reisesaison 2017

Katalog 2017 Deckblatt„Nur unterwegs erfährt man das Gefühl märchenhafter Verwunschenheit.“ (Erich Kästner)

…und China hat so viele märchenhaft verwunschene Orte zu bieten. Die schönsten, bekanntesten, geheimnisvollsten, abenteuerlichsten und atemberaubendsten haben wir Ihnen in unserem neuen Katalog „China 2017“ zusammengestellt. Ab sofort laden wir China Interessierte herzlich zum Schmöckern ein.

Die Kunst der Tang - Schatzkammer in Dazu

CAISSA1Vor meinem Bette ich Mondschein seh',
als wär' der Boden bedeckt mit Schnee.
Ich schau zum Mond auf, der droben blickt,
der Heimat denkend das Haupt mir sinkt
(Li Bai, * 701; † 762, Übersetzung von Alfred Forke)

Ein wahrhafte Hochphase der Poesie, Literatur, Kunst und Kultur ist die Tang-Dynastie, die von 618 bis 907 n.Chr. über China herrschte und deren Werke bis heute im ganzen Land zu bewundern sind. Besonders in Sichuan und Henan kann man die Zeugnisse ihres Einflusses bewundern. Filigrane Kalligraphien und Landschaftszeichnungen, zauberhafte Gedichte und vor allen Dingen detaillierte und farbenfrohe Schnitzereien haben die Zeit überdauert und wurden später von nachfolgenden Dynastien sogar noch ausgeschmückt. In den hügeligen Landschaften um Dazu, in der Provinz Sichuan, finden sich zahlreiche eindrucksvolle Höhlen und Grotten, die mit ihrer einmaligen Höhlenkunst und ihren farbenfrohen Darstellungen buddhistischer Figuren bereits seit 15 Jahren zu den UNESCO Weltkulturerbestätten gehören.

Taiwan, die Inselschönheit

CAISSA1„Die meisten Menschen wissen gar nicht, wie schön die Welt ist und wie viel Pracht in den kleinsten Dingen, in einer Blume, einem Stein, einer Baumrinde oder einem Birkenblatt sich offenbart.“ Wie Rainer Maria Rilke einst so treffend formulierte, könnte man fast meinen, er hätte die Ilha Formosa vor Augen gehabt, denn bei dieser kleinen Insel handelt es sich um eine wahre Naturschönheit.

Kulinarisches Asien

caissaLiebe geht durch den Magen und mit nur einem Bissen der örtlichen Küche Vietnams und Kambodschas eröffnet eine ganz neue Welt, in die man sich schnell verliebt.

Vielfältige Aromen, frische Produkte direkt vom Markt und eine Leichtigkeit, die wahre Gaumenfreuden auslöst, das ist asiatische Küche.

Tagträumen in Tibet

caissaKaum eine Region der Welt ist sagenumwobener und kaum eine Region inspiriert die Menschen mehr und regt die Phantasie an als die tibetische Hochebene.

Auch die Filmemacher aus Hollywood hat dieses Land so sehr in den Bann gezogen, dass Filme wie „7 Jahre in Tibet“ erschienen und ein breites Publikum fesselten.

Glanzlichter Chinas mit Yangzi – von Meeren aus Erde, Stein und Wasser

caissaWasser ist der Quell des Lebens, es zieht uns wie magisch an, spendet Leben und ist ein unbekanntes und zugleich wertvolles fremdes Universum. Wasser hat in China seit jeher einen hohen Stellenwert, was nicht zuletzt der Wasserknappheit im Norden geschuldet ist. Dieser Umstand führte letztlich zu ambitionierten Projekten wie dem Kaiserkanal und dem drei Schluchten Staudamm.

China Contemporary – Kunst macht sichtbar

caissaSchönheit liegt im Auge des Betrachters und beim Betrachten der Werke zeitgenössischer chinesischer Künstler fasst ein jeder die Werke auf seine Art auf und interpretiert sie auf ganz persönliche Weise. „Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.“

Was genau nach Paul Klee sichtbar gemacht wird, bleibt aber jedem selbst überlassen.

Zhangjiajie – In einem Kleid aus Wolken in fremden Welten wandeln

CAISSAFliegen, Freiheit und ein unendliches Meer. Ein Meer so stetig und unruhig zugleich, weiß und mystisch. Das Nebelmeer von Zhangjiajie scheint fast wie von einer anderen Welt und betrachtet man die Karstfelsen, die wie Inseln aus den Wolken ragen, dann möchte man nur Eins; segeln, fliegen, frei sein und wie in Pandora auf erdachten Wesen die Welt erkunden. Abenteuerlich und beeindruckend scheint einem die Landschaft in Avatar und lässt kaum vermuten, dass die Realität in Zhangjiajie der Filmwelt doch so nah liegt. Auf dem Glasswalk in atemberaubender Höhe meint man, wirklich fliegen zu können und die zahllosen Seilbahnen gleiten wie Schiffe durch das Nebelmeer. Als UNESCO-Weltnaturerbe bietet der Zhangjiajie-Nationalpark unendlich viele Möglichkeiten, den Besonderheiten dieser einmaligen Landschaft nahe zu kommen.

Stadt, Land, Fluss - China: CHINA REISEN 2015 mit CAISSA Touristic

CAISSA-AnzeigebildEinem alten chinesischen Sprichwort zufolge, ist hundert Meilen von zuhause der Lebensstil, tausend Meilen von zuhause die Sitten und zehntausend Meilen von zuhause entfernt das Essen anders. Reist man zehntausend Meilen ins Reich der Mitte, wird man feststellen, dass nicht nur das Essen, sondern auch Alltagsgewohnheiten, Lebensstil und grundlegende Werte anders sind.

Man wird auch feststellen, dass es in verschiedenen Teilen Chinas verschiedene Ess- und Alltagsgewohnheiten gibt und dass man getrost sagen kann: China ist nicht gleich China!

ASIEN À LA CARTE - VIETNAM & KAMBODSCHA

(Ess-) Kultur für Kochbegeisterte

caissaDie ganze Welt bietet Unmengen an vielfältigen Gerichten, Geschmäckern und jede Region hat ihre eigene Esskultur. Doch ganz besonders in Südostasien wird einem das Gefühl vermittelt, das Essen für die Menschen alles bedeutet. Dies wird einem bewusst wenn man herausfindet, dass „wie geht es Dir?“ in etwa gleichbedeutend mit dem Khmerschen „Hast du schon Reis gegessen?“ ist.

China & Dubai – Orientexpress mal anders

caissa-1„Kennt ihr China, das Vaterland der geflügelten Drachen und porzellanenen Teekannen? Das ganze Land ist ein Raritätenkabinett, umgeben von einer unmenschlich langen Mauer und hunderttausend tatarischen Schildwachen.“, sagte bereits Heinrich Heine und brachte damit die Faszination des Fernen Ostens zu Papier. Fremde Kulturen, Raritäten und Abenteuer haben den Menschen seit jeher wie magisch angezogen und das große Unbekannte stand immer im Fokus antiker und neuzeitlicher Entdecker.

Die große Seidenstraße – Oasenstädte und Paläste aus einem Märchen aus 1001 Nacht

caissa-1Über 10.000 Kilometer zog sich die älteste Handelsroute der Welt von Chinas alter Hauptstadt Chang’an, heute Xi’an, durch Zentral- und Westasien in Richtung Mittelmeer und verband die drei Hochkulturen Indiens, Persiens und Chinas mit den Mittelmeerkulturen. Bereits im 2. Jhd. v. Chr. wurde im Rahmen der Expansionspolitik des Han-Kaisers Wu der General Zhang Qian mit einer Expansion in den unbekannten Westen beauftragt.

Kaiserliche Residenzen und traditionelles Leben in China

caissa-1Wenn es den kaiserlichen Herrschern der mandschurischen Qing-Dynastie im sommerlichen Peking zu heiß wurde, zogen sie sich in ihre Residenz in Chengde zurück. Das im Norden von Peking gelegene Städtchen war schon damals für seine hervorragende Luft-Qualität bekannt und bot eine erfrischende Abwechslung zu der Hitze der „Nördlichen Hauptstadt“, wie Peking auf Chinesisch genannt wird.

Über Go Asia

Go Asia ist eine Marketing-Initiative für Asien und vereint Asien-Reisende, Fremdenverkehrsämter, Fluglinien und Hotels aus Asien sowie Reiseveranstalter, die Reisen nach Asien und Urlaub in Asien anbieten.

Go Asia - Asien entdecken und erleben!

Jetzt neu auf goasia.de

Asienreisen direkt buchen