5 Dinge, die Sie in Thailand vermeiden sollten

am . Veröffentlicht in Fairaway Travel GmbH

8x streetfood-chiang-maiThailand ist ein tolles und abwechslungsreiches Reiseland, in dem Sie viel erleben können. Nicht umsonst zieht das Land des Lächelns jährlich Touristenmassen an – eine Herausforderung für die Natur und die Menschen. Umso wichtiger ist es, wie Sie als Reisende sich verhalten. Wir verraten Ihnen, was Sie in Thailand vermeiden sollten, und zeigen Ihnen Alternativen für ein rundum besseres Reiseerlebnis auf.

1. Auf Elefanten reiten

8x elefanten-thailandGerade, wenn Sie mit Ihrer Familie nach Thailand reisen, kann es passieren, dass Ihre Kinder unbedingt Elefanten aus der Nähe sehen wollen – die Dickhäuter sind überall präsent. Dagegen spricht auch grundsätzlich nichts, aber nehmen Sie davon Abstand, auf Elefanten zu reiten. Denn die grauen Riesen, die für diese beliebte Touristen-Aktivität herhalten müssen, werden meistens mangelhaft versorgt und nicht artgerecht gehalten. Die Folge: Die Tiere werden apathisch und leiden für den kurzen Spaß.

Wir empfehlen: Wenn Sie Elefanten ganz nah kommen wollen, besuchen Sie doch eine Auffangstation. Zum Beispiel im Norden von Thailand bei Chiang Mai werden Sie fündig. Hier können Sie die Tiere füttern, sogar mit ihnen baden – und das alles artgerecht und tierfreundlich.

2. „The Beach“ besuchen

8x thailand-strandDer Strand auf Koh Phi Phi, an dem Leonardo DiCaprio einst sein Herz verlor, ist landschaftlich ein absoluter Traum – hat sich aber seit einigen Jahren für die Natur leider zum Albtraum entwickelt. Overtourism heißt das Stichwort, das der Maya Bay zum Verhängnis geworden ist. Zu viele Leute sind nach Kho Phi Phi gekommen – bis zu 5.000 täglich – und haben zu viel Müll hinterlassen, außerdem zerstören Ausflugsboote die Korallenwelt Thailands. Die thailändische Regierung handelte: Seit 2018 ist der legendäre Strand für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich und bleibt auch noch mindestens zwei Jahre geschlossen, damit sich die Natur erholen kann. Übrigens ist die Maya Bay bei weitem nicht der einzige Ort in Thailand, der betroffen ist: Plastik und Müll sind ein riesiges Problem, an dem die Regierung kontinuierlich arbeiten muss.

Wir empfehlen: Thailand hat so viele wunderschöne Inseln, dass es gar keinen Grund gibt, Leonardo DiCaprio nachzueifern. Sehr ursprünglich ist zum Beispiel Koh Phayam – hier ist der Massentourismus noch nicht angekommen, was fast erstaunt, wenn man sich das glasklare Wasser und die von Palmen gesäumten, weißen Strände anschaut. Ebenfalls wunderschön und ideal für Ruhesuchende: Koh Kood. Ko Kho Khao, Ko Sukorn und Koh Kradan. Tragen Sie dazu bei, dass diese Orte so naturbelassen bleiben, wie sie es sind, nehmen Sie Ihren Müll wieder mit – oder reduzieren Sie ihn am besten, indem Sie z. B. nachfüllbare Wasserflaschen statt Plastikflaschen verwenden.

3. Die Religion nicht respektieren

8 tempel-thailandDie Thailänder sind in Summe sehr freundlich und aufgeschlossen Touristen gegenüber – aber wenn es um ihre Religion geht, sollten Sie Sensibilität an den Tag legen. No-gos sind Tattoos von Buddhas oder anderen religiösen Symbolen. Wenn Sie einen Tempel besuchen, achten Sie auf Ihre Kleidung, sonst kann Ihnen der Eintritt verwehrt bleiben. Als Faustregel gilt: Schultern bedecken, keine zu tiefen Ausschnitte und Hosen bzw. Röcke, die über die Knie gehen.

Wir empfehlen: In Thailand wird es sehr heiß, sodass sich dünne, lange Leinenhosen oder -kleider anbieten und nicht nur an religiösen Orten sehr angenehm zu tragen sind. Frauen haben am besten immer ein dünnes Tuch dabei, das sie spontan um die Schultern legen können. So können Sie angenehm luftig und angemessen gekleidet die großartigen Tempel entdecken – zum Beispiel den Wat Pho in Bangkok mit dem riesigen liegenden Buddha, den untypisch weißen Wat Rong Khun in Chiang Rai oder die gigantische TempelanlageWat Mahathat in Sukhothai. Was Tattoos mit religiösen Motiven betrifft, so gilt: Wenn Sie schon eins haben, versuchen Sie, es nicht allzu exponiert zu zeigen. Und lassen Sie sich keines in Thailand stechen.

4. Mit Scheuklappen reisen

Thailand ist das absolute Backpacker-Paradies und zieht Reisende aus aller Welt an. Dementsprechend kommen Sie schnell mit anderen Menschen in Kontakt. Verpassen Sie aber dennoch nicht die Chance, Thais kennenzulernen! Dazu sollten Sie wissen, dass Thailänder eher zurückhaltend sind, sodass es gerne gesehen ist, wenn Sie den ersten Schritt zur Kontaktaufnahme machen. Wenn Sie das Eis gebrochen haben, werden Sie wunderbar herzliche Menschen erleben und können in eine einzigartige Kultur eintauchen.

Wir empfehlen: Steigen Sie in kleinen, familiären Unterkünften ab, die von Einheimischen oder sogar von Familien – sogenannte Homestays – geführt werden. Hier kommen Sie schnell in Kontakt und erleben das Land ganz anders, als es in großen Hotels möglich ist. Übrigens: Wenn sie in Thailand ein Haus betreten, gebietet es die Höflichkeit, dass Sie Ihre Schuhe ausziehen. Das gilt auch für Tempel.

5. Sich nur auf die bekannten Sehenswürdigkeiten konzentrieren

Thailand ist so ein riesiges Land, und dennoch zieht es die Menschenmassen immer wieder an dieselben Orte. Klar sind Orte wie Chiang Mai, Bangkok oder Koh Samui wunderschöne und aufregende Reiseziele, aber Thailand hat noch so viel mehr zu bieten. Wenn Sie also nur das anschauen, was Sie sowieso schon von Fotos kennen, verpassen Sie wirklich etwas. Und selbst in einer Stadt wie Bangkok finden sich noch viele geheime Ecken, an denen Sie hauptsächlich Einheimische treffen werden, die die tollsten Geschichten erzählen.

Wir empfehlen: Schauen Sie auf Ihrer Thailand Reise  über den Tellerrand hinaus und verlassen Sie die ausgetretenen und dadurch bequemen Pfade, wenn Sie Thailand wirklich erleben wollen. Locals haben die besten Geheimtipps für Sie parat. Haben Sie zum Beispiel eine Vorstellung von der Region Isaan im Norden Thailands oder schon mal vom Berg Puh Chee Fah gehört? Eben.

Thailand authentisch erleben

Sie wollen Thailand individuell und abseits des Massentourismus erleben? Wir von Fairaway sorgen für einzigartige Erfahrungen, indem Sie die Reise zusammen mit unserem Experten vor Ort planen – maßgeschneidert nach Ihren Wünschen, authentisch und inklusive Geheimtipps. Lassen Sie sich von unserem Spezialisten für Thailand  beraten.

 

Kontakt

Fairaway Travel GmbH
Petersstr. 88
47798 Krefeld
Telefon: 030-55108454
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Website: www.fairaway.de

Über Go Asia

Go Asia ist eine Marketing-Initiative für Asien und vereint Asien-Reisende, Fremdenverkehrsämter, Fluglinien und Hotels aus Asien sowie Reiseveranstalter, die Reisen nach Asien und Urlaub in Asien anbieten.

Go Asia - Asien entdecken und erleben!

Jetzt neu auf goasia.de

Asienreisen direkt buchen