9 neo-konfuzianische Akademien Koreas zu UNESCO-Weltkulturerben ernannt

Dosanseowon Confucian AcademyAm 6. Juli 2019 wurde während der 43. Sitzung des Welterbekomitees das nunmehr 14. UNESCO-Weltkulturerbe Koreas ernannt. Unter dem Begriff Seowon wurden insgesamt neun neo-konfuzianische Akademien auf Grund ihres universellen Wertes ausgewählt. Noch heute sind in ihnen die Traditionen der neo-konfuzianischen Lehre gut erhalten. Außerdem zeigen sie eindrucksvoll den historischen Wandel Koreas in verschiedenen Umständen. Zu den Hauptfunktionen der Akademien zählen das Lernen, die Verehrung von Gelehrten und die Interaktion mit ihrer Umwelt. Ein wichtiger Bestandteil ihrer Lehren sind die Anerkennung der Natur und die Kultivierung von Körper & Geist.

600 Jahre Geschichte im Herzen der Großstadt - Die fünf Königspaläste in Seoul

2a VisitKorea Gwanghwamun AnzeigenbildZu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Koreas gehören eindeutig die fünf Königspaläste der Hauptstadt Seoul. Wie schon im Vorjahr wurde der Gyeongbokgung auch 2018 von Besuchern auf Platz 1 gewählt, der Changdeokgung schaffte es mit dem 6. Platz ebenfalls in die Top 10. Die Paläste vereinen circa 600 Jahre Geschichte und Kultur, außerdem sind sie ein exzellentes Beispiel für die traditionelle koreanische Baukunst. Kein Wunder also, dass sie von ausländischen Touristen aber auch von den Einheimischen gerne besucht werden.

Korea Grand Sale feiert 10-jähriges Jubiläum

Centum-City-Busan2019 startet für Korea mit einem Jubiläum. Das beliebte Kultur- und Shoppingfestival „Korea Grand Sale“ feiert sein 10-jähriges Bestehen. Vom 17. Januar bis 28. Februar können ausländische Touristen wieder viele Rabattaktionen teilnehmender Partner im ganzen Land nutzen. So locken nicht nur Duty-Free Shops, Restaurants und Hotels mit zahlreichen Angeboten, auch bei verschiedenen Airlines, Reiseveranstaltern und sogar beliebten Sehenswürdigkeiten kann gespart werden.

Festliche Stimmung und Winterfestivals in Korea

The-Garden-of-Morning-Calm Copyright-Korea-Tourism-OrganizationEine Koreareise bietet das gesamte Jahr über die Möglichkeit an zahlreichen Festivals die Kultur des Landes hautnah zu erleben. Auch in der kalten Jahreszeit können ausländische Touristen neben der allgemeinen Weihnachtsstimmung eine Vielzahl an Events erleben, die ihnen einen Einblick in den traditionellen koreanischen Winter bieten.

Wellness-Oase Südkorea

Spring-of-Bukhansan-MountainGesundheit wird in Korea großgeschrieben! Sei es das nährstoffreiche Essen oder die liebe zum Wandern und anderen sportlichen Aktivitäten, die Koreaner achten besonders auf ihren Körper und auch auf ihr Aussehen. Auch die sogenannte K-Beauty liegt im Trend und so findet man sogar in Deutschland immer mehr Kosmetikprodukte „Made in Korea“.

Bibimbap-Festival Jeonju

Jeonju-BibimbapDas koreanische Gericht Bibimbap gilt als eines der repräsentativsten des Landes und liegt zurzeit als „Well-being Food“ auch weltweit im Trend. Wörtlich übersetzt bedeutet Bibimbap „umgerührter Reis“ und vereinfacht gesagt, ist es das auch. Es steckt jedoch viel mehr dahinter, was jeder bestätigen kann, der es schon einmal probiert hat.

Wunderschönes Herbstreiseziel: Das UNESCO-Biosphärenreservat Suncheon

Anzeigebild Suncheonman-Bay Copyright-Korea-Tourism-OrganizationIn diesem Jahr wurde die Stadt Suncheon im Süden Koreas von der UNESCO zum Biosphärenreservat ernannt und gilt somit als international anerkannte Modellregion für nachhaltige Entwicklung. Darüber hinaus bietet die Region zahlreiche Sehenswürdigkeiten für die sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. Am besten erkunden lässt sich Suncheon und die nähere Umgebung mit einer Stadtrundfahrt.

Tauchen mit Meeresfrauen und Schnitzeljagd auf dem Markt

Haenyeo„Zeitreise“ in einem traditionellen Dorf, Schnitzeljagd auf dem Markt und Tauchen nach kulinarischen Meeresschätzen: Auf der südkoreanischen Insel Jeju erleben MICE-Gruppen ein Teambuilding der besonderen Art. Die interessante Geologie und landschaftliche Schönheit der Insel sowie deren lokale Traditionen kombiniert mit einer modernen Meeting-Infrastruktur bilden einen reizvollen Rahmen für Aktivitäten, an die Teilnehmer sich gern erinnern.

Jeju-do – Trauminsel im Süden Koreas

Jusangjeolli-CliffJeju-do gilt wegen ihrer Schönheit als Urlaubsparadies, das Koreaner und ausländische Touristen begeistert. 2007 wurde die größte Insel Südkoreas von der UNESCO aufgrund ihrer geologischen Besonderheiten und ihres ökologischen Wertes zum Weltnaturerbe ernannt. Besonders bemerkenswert sind der Hallasan-Nationalpark, der den höchsten Berg Koreas beheimatet, das Lavahöhlen-System Geomunoreum und der Gipfel Seongsan Ilchulbong, der auch als Sunset Peak bekannt ist.

Badesaison in Korea ist eröffnet

Hyeopjae-BeachDie sommerlichen Temperaturen haben auch in Korea Einzug gehalten. Somit hat auch die Badesaison auf der Halbinsel begonnen. Seit dem 01. Juni können die Strände in Busan, unter anderem Haeundae, Songjeong und Songdo, für eine Vielzahl an Wasseraktivitäten genutzt werden. Im Laufe der nächsten Wochen werden die insgesamt 260 Strände im ganzen Land für Badegäste eröffnet.

Über Go Asia

Go Asia ist eine Marketing-Initiative für Asien und vereint Asien-Reisende, Fremdenverkehrsämter, Fluglinien und Hotels aus Asien sowie Reiseveranstalter, die Reisen nach Asien und Urlaub in Asien anbieten.

Go Asia - Asien entdecken und erleben!

Jetzt neu auf goasia.de

Asienreisen direkt buchen